Forum Schwarzes Baden-Württemberg

Registrierung Kalender Mitgliederliste Treffen Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Portal Zur Startseite

Forum Schwarzes Baden-Württemberg » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 519 Treffern Seiten (26): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: GLORIA MVNDI, 30.08.13, Nürnberg
Karzinom

Antworten: 4
Hits: 1.692
30.07.2013 17:04 Forum: Veranstaltungen, Konzerte & Festivals


tja, man muss halt prioritäten setzen grosses Grinsen

und ich vermisse so nen button definitiv nicht, wir sind hier glücklicherweise nicht bei facebook und konsorten...
Thema: GLORIA MVNDI, 30.08.13, Nürnberg
Karzinom

Antworten: 4
Hits: 1.692
29.07.2013 21:45 Forum: Veranstaltungen, Konzerte & Festivals


wird schwierig, man sollte zum tätowierer nicht unbedingt übermüdet erscheinen und ich will endlich mal weitermachen. der bodysuit will auch mal fortgesetzt (und eher früher als später fertig) werden... grosses Grinsen
Thema: Ist noch jemand bei der Telekom? Dann wäre jetzt der Zeitpunkt, den Anschluss zu kündigen.
Karzinom

Antworten: 42
Hits: 12.942
30.04.2013 14:52 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


Zitat:
Original von kematef
Man könnte ja zum Beispiel einen "Normal-User"-Tarif (75GB) anbieten der ein paar Euro günstiger ist als die jetzigen Tarife - und einen "Power-User"-Tarif (Flatrate) für ein paar Euro mehr.

Thema gelöst - alle glücklich :P


theoretisch ja, nur wie gesagt gibts da ein paar punkte. ich beziehe mich da mal auf beide posts und auch auf die gefahr hin, mich zu wiederholen:
1. die verlogene argumentation von obermann, dass der traffic ja ach so teuer wäre.
2. die sollten den "normalusertarif" dann aber nicht mehr als flatrate verkaufen. und es sieht aktuell nicht danach aus, dass das ding volumentarif genannt werden soll.
3. "managed services" und abkassieren von beiden seiten sind ein wenig fragwürdig. vor allem da die grossen zwar über ihre datensammelwut und werbung kohle machen, aber schon an ihren provider kohle abdrücken. und je nach routing kann die drosselkom für den inbound traffic (aus ihrer sicht) auch noch kassieren.
4. zum thema p2p und legal/illegal: es geht den provider nix an, was da an traffic durchläuft, egal wie legal/illegal/scheissegal der inhalt der pakete ist. daher haben die auch den sonderstatus als provider was die haftung betrifft. und was ist mit tor exit nodes? die können auch massiv traffic verursachen und das soll auch illegal sein? ich zitiere mal: ein byte ist ein byte ist ein byte ist ein byte...
5. ein provider ist kein contentanbieter, oder sollte es zumindest nicht sein, da er durch die verschmelzung beider funktionen unliebsame konkurrenz von den eigenen kunden wegekeln kann. dass google anschlüsse anbietet ist in meinen augen genauso fragwürdig.
6. netzausbau wäre toll, wenns nicht völlig unkoordiniert passieren würde. wenn einer irgendwo strippen zieht, wo es sich besonders lohnen könnte, kommt der andere ganz schnell hinterher und der rest des landes bleibt aussen vor, weils nicht lohnt. daher wäre es auch sinnvoll, die netze komplett von den providern zu trennen. könnte sich, wenn es richtig gemacht wird, positiv auf die kosten für den ausbau durch fehlende doppelverkabelung und auch auf den ausbau allgemein auswirken. freie providerwahl würde dadurch auch besser ermöglicht, da sich ja jeder zu (annähernd?) gleichen konditionen die leitungen mieten könnte.
7. wenn sich die lieben manager ihre geldvernichtungsspielchen in amiland sparen, dann müssten sie nicht anfangen, hier die preise zu erhöhen. shareholder value lässt grüssen.
8. nicht jeder kann sich seinen provider aussuchen. in dem dorf hier gibts beispielsweise nur drosselkom mit vdsl oder irgendwas anderes mit 2mbit down und (das ist das nervigere) 300kbit up. kabel is nich. lte ist ein witz in tüten, weils hier nichtmal stabil edge gibt, egal welches netz.


p.s.:
ich betreue auch den ein oder anderen computer... :P
bei der betreuung sind zwar keine wan strecken dabei, weil die die t-systems übernimmt, aber manchmal wärs wirklich besser, wenn die das jemand machen lassen würden, der sich damit auskennt... grosses Grinsen


ich habs geahnt:
http://www.golem.de/news/deutsche-teleko...1305-99043.html

fuck you fuck you fuck you
Thema: Ist noch jemand bei der Telekom? Dann wäre jetzt der Zeitpunkt, den Anschluss zu kündigen.
Karzinom

Antworten: 42
Hits: 12.942
30.04.2013 02:16 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


Zitat:
Original von Chiropterus
Mal eine Frage an den Fachmann: Ist es nicht möglich die Bandbreite von LTE zu erhöhen? Z.B. indem man die Zellen kleiner macht?


ja, nur war lte eigentlich als dsl-ersatz für die pampa gedacht, damit man sich dort das kabel verlegen sparen kann. wenn du dann 10 statt einem mast hinstellst, hättest gleich überall kabel verlegen können...
dass lte jetzt als konkurrenz zu kabelgebundenem netz in dichter besiedelten gebieten verwendet, ist meiner meinung nach schwachsinn im quadrat, aber die lieben manager müssen ja schauen, wie sie ihre quartalsboni einsacken...
Thema: Ist noch jemand bei der Telekom? Dann wäre jetzt der Zeitpunkt, den Anschluss zu kündigen.
Karzinom

Antworten: 42
Hits: 12.942
29.04.2013 20:58 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


und auch wenn lte viel bruttobandbreite hat: sobald sich mehrere endgeräte in einer zelle rumtreiben, sinkt die verfügbare übertragungsrate für jeden einzelnen sehr stark. ist halt shared medium...

und über die tarife brauchen wir gar nicht zu reden, da will sich einfach jemand die taschen auf kosten derer vollstopfen, die anderweitig kein breitband bekommen...
Thema: Ist noch jemand bei der Telekom? Dann wäre jetzt der Zeitpunkt, den Anschluss zu kündigen.
Karzinom

Antworten: 42
Hits: 12.942
28.04.2013 20:04 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


bei mobilverträgen ist die trafficlimitierung, wenn man es ganz genau betrachtet, auch schwachsinn, da dort die kapazitäten an den mobilfunkmasten dank "shared medium" - kabelinternet hat übrigens ein ähnliches problem, da die bandbreite pro kabelstrang limitiert ist und man nicht sagen kann, wie viel dort dranhängen - das hauptproblem sind. alles was danach kommt, ist - genau wie bei den dsl - die leitung zum backbone sowie das backbone selber. und dort gibt es kaum engpässe, weder was den traffic angeht, noch die bandbreiten. ausnahmen mögen irgendwelche richtfunkanbindungen von masten in der pampa sein, aber auch da dürfte sich die zahl durchaus in grenzen halten und auch bei mobilfunk verbreiteter sein als bei dsl.
aber wie schon am anfang gesagt: nicht der traffic ist das problem, sondern die peak-bandbreite.

aber jetzt zurück zur drosselkom:
wenn verhindert werden kann, dass die die drosselung durchdrücken können, wird auch kein anderer mehr auf die idee kommen.
und was mich persönlich am meisten ankotzt, ist die verlogene argumentation seitens dobermann. der netzausbau würde ja die bilanz kaputtmachen und muss daher von den kunden finanziert werden. und was ist mit den schon öfter erwähnten geldvernichtungsaktionen in amiland? wieso sollen die kunden für die unfähigkeit des managments zahlen? nur damit die aktionäre befriedigt werden können?
Thema: ePetitionen
Karzinom

Antworten: 2
Hits: 2.267
28.04.2013 18:46 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


hab das zwar aktuell nicht so im blick, aber waren nicht einige petitionen auf mehreren plattformen zu finden?

ich kenn zwar die vorlauf- und prüfzeiten bei den anderen plattformen nicht, aber die zulassungsquote auf der seite des bundestags ist nicht unbedingt berauschend. hat vor- und nachteile, aber ich denke einige sinnvolle fallen dadurch auch durchs raster...
Thema: Ist noch jemand bei der Telekom? Dann wäre jetzt der Zeitpunkt, den Anschluss zu kündigen.
Karzinom

Antworten: 42
Hits: 12.942
28.04.2013 10:05 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


nimm mal ne familie mit 14-18 jährigen kiddies (eins reicht ja schon), dann wirst - zumindest mal in den augen der drosselkom - ganz schnell vom standarduser zum poweruser, weil youtube und co da wohl durchaus beliebt sein sollen...

und wenn du bedenkst, dass die oma, die ihre mails alle 2 wochen mal abruft und im monat vielleicht 20mb generiert, auch in den durchschnitt einfliesst und ihn massiv nach unten zieht? wenn man dann noch bedenkt, dass die kunden auf natürliche weise aus dem kundenstamm ausscheiden und sich dadurch der durchschnitt automatisch nach oben verschieben wird.

webradio läuft z.b. bei vielen einfach nebenher, auch stundenlang...

aber wie gesagt: es geht mir hier nicht um die grenze an sich - siehe oben, ich bin da aktuell ja eh nicht betroffen - sondern um die tatsache, dass die drosselkomiker hier durch die hintertür teils massive preiserhöhungen unter angabe von verlogenen pseudogründen (wie gesagt: 1tb kostet auf dem endkundenmarkt keine 10€, für die wohl eher sub-1€ bereich. und da beim peering der liefernde peeringpartner zahlt, kassieren die sowieso für jeden download. nur uploads könnten vielleicht etwas kosten, aber dank der tollen upload/download verhältnisse ist das eher zu vernachlässigen) versuchen durchzudrücken. oder glaubt irgendwer ernsthaft, dass z.b. oben genannte oma weniger zahlen wird?
aktuelle argumentation ist übrigens folgende: 3% verursachen 30% der traffickosten. nur leider vergessen die zu erwähnen, dass 100% der traffickosten vielleicht 3% der leitungskosten ausmachen. der rest sind fixkosten, die anfallen, egal wie viel traffic durchläuft...


@miniversum: arbeitest du zufällig bei der drosselkom oder einem subunternehmer? grosses Grinsen


weiteres folgt evtl später...


/edith sagt: sätze neu gewürfelt, hatte da aus versehen cut&paste an die falsche stelle gesetzt...
Thema: Ist noch jemand bei der Telekom? Dann wäre jetzt der Zeitpunkt, den Anschluss zu kündigen.
Karzinom

Antworten: 42
Hits: 12.942
26.04.2013 21:10 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


ich kenn die exakten preise für vdsl dslams nicht, aber mehr als 3-4000€ netto dürfte so ne kiste mit 24 ports im ek eigentlich nicht mehr kosten. dass sich das für einen einzelnen anschluss nicht lohnt kann man ja noch nachvollziehen, aber sollten sich mehr als 10 potentielle vdsl kunden finden lassen, dann geht da sicher was... grosses Grinsen
Thema: Ist noch jemand bei der Telekom? Dann wäre jetzt der Zeitpunkt, den Anschluss zu kündigen.
Karzinom

Antworten: 42
Hits: 12.942
26.04.2013 14:51 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


1. die vielbeschworene cloud nutzung, z.b. für backups. zugegeben, das fällt bei mir flach, ich machs eher andersrum indem ich von überall auf meine daten daheim zugreife. insgesamt sollten die datenmengen aber ähnlich sein.
2. mediatheken, youtube und ähnliches
3. webradio, je nach nutzung kommst auch auf 100mb/h
4. updates z.b. braucht eine frische win7 installation mal eben 1.5-2gb (fällt bei mir wiederum flach, weil ich einen updateserver daheim hab, der das alles lokal abwickelt), und wenn man sich ansieht, wie viel programme im schnitt installiert sind und updates wollen
5. spiele und dlc, bestes beispiel wäre steam
6. unter ferner liefen kommen dann noch normales surfen (ausser wenn man den adblocker deaktiviert, dann wirds übel), instant messaging und mail

und wenn dann mehr als einer in dem haushalt ist, wirds ganz schnell mehr...


nur als info am rande: endkundenpreis für 1tb am de-cix liegt bei etwa 5-10€ inkl steuer, die terrorkom dürfte da deutlich drunter liegen, da die quasi eh nur direkt peeren. wenn man also die endkundenpreise für die kosten hernimmt, die man mit so einer leitung erreichen kann, dann sieht man deutlich dass die argumentation über die kosten für den traffic an den haaren herbeigezogen ist. ausserdem wirds für die wenignutzer ja auch nicht billiger.

über die auslastung am backbone kann ich keine exakten aussagen treffen, aber ich habe schon an verschiedenen stellen von deutlichen überkapazitäten gehört, das fällt also auch als argument aus.

wenn man dann noch bedenkt, dass das operative ergebnis bei +18milliarden liegen soll, dann kanns auch nicht daran liegen, dass es denen finanziell sooooooo schlecht geht. und ganz ehrlich: wozu soll ich für die t-mobile spielereien in amiland zahlen, bei denen die wertberichtigung von firmenkäufen ein paar milliarden in die bilanz reinschlägt? wenn die spielen wollen, dann können sie ins casino gehen und nicht das geld der aktionäre und kunden verheizen.

das einzige was die vollpfosten wollen ist, vom reinen strippenzieher (das sind sie, und das werden sie immer bleiben. ich hab im moment genug mit der t-systems zu tun, da sehe ich dass sie nichtmal das wirklich im griff haben) zum content-provider und das wollen sie durch ihren hohen marktanteil sowie die ausnahmeregelungen für dienste, die der terrorkom genehm sind oder von ihnen selber betrieben werden (über die qualität sag ich mal nix) forcieren.
was evtl noch als möglichkeit besteht, ist der versuch, auf beiden seiten - content provider und endkunden - abzuzocken, indem sich die provider aus der trafficberechnung rauskaufen können, hat aber beides negative auswirkungen auf die allgemeine, diskriminierungsfreie (jaja, bullshitbingo) verfügbarkeit von inhalten.

ich hoffe mal dass regtp und co da einfach mal dazwischengehen.
wäre hier ne alternative mit ähnlichen bandbreiten verfügbar (15km weiter gibts ne 50/50 ohne drosselung, aber der provider ist sehr regional), wäre ich auch nicht beim rosa riesen. das heisst aber nicht, dass ich mich dann nicht genauso darüber aufregen würde.


btw, ich bin theoretisch nichtmal von der limitierung betroffen, da 1. altanschluss und 2. eigentlich geschäftskunde...


/edith sagt:
und weiter gehts...
wenn die manager über hohe kosten für den netzausbau heulen, dann kann ich nur sagen, dass mit angeblich 80 milliarden kosten deutschlandweit glasfaser verlegt werden könnte. mit etwas planung könnte man auf kosten von etwas zeit auch noch einiges an geld sparen. wenn ne strasse aufgerissen wird kann man z.b. gleich ordentlich dimensionierte leerrohre verlegen, in die dann recht kostengünstig glas eingeblasen werden kann.
wenn man sich jetzt die operativen ergebnisse - abschreibungen durch wertberichtigungen mögen zwar steuerlich relevant sein, haben aber keinen direkten einfluss auf die liquidität - ansieht, kann man das ganz einfach ausrechnen: nach 5 jahren ist die sache finanziert und dabei bleiben, wenn man ungefähr konstante gewinne voraussetzt, noch 10 milliarden an gewinnen/dividenden übrig. und wenn wirklich überall ordentliches glas liegt, kann man - abgesehen von der reparatur - eigentlich kaum noch von wartung an der eigentlichen leitung reden, da für upgrades lediglich an den schaltkästen getauscht werden muss. und ne ordentliche faser schafft mit heutiger technik einiges mehr als kupfer, ich hab was von 10gbit/s über 40km+ in erinnerung. wenn dann noch neue modulationsverfahren implementiert werden, und das werden sie früher oder später, kommst noch weiter...

noch ne anmerkung am rande, was für mich gegen die kabeltechnik spricht: kabel ist zwar dank koax vom prinzip her besser als ne normale kupferdoppelader, krankt aber an der tatsache, dass es wie wimax, umts und lte ein shared medium ist und - genau wie alle anderen anschlüsse - stark überbucht wird. letzteres wirkt sich aber meiner meinung nach bei kabel deutlich stärker aus als bei dsl und anderen point to point verbindungen, da die jeweilige "störung" deutlich näher am kunden ist und somit nicht so leicht durch andere effekte weggemittelt wird.
heute hast ja auch kaum noch bnc-stränge, sondern alles wird über switches und sternverkabelung gelöst...
Thema: Ist noch jemand bei der Telekom? Dann wäre jetzt der Zeitpunkt, den Anschluss zu kündigen.
Karzinom

Antworten: 42
Hits: 12.942
25.04.2013 10:40 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


mir ging es um die normale nutzung, und auch mit dsl16k hatte ich zwischen 100-150gb im monat ohne grössere downloads... (bei verstärkter aktivität warens locker über 250gb)
Thema: Ist noch jemand bei der Telekom? Dann wäre jetzt der Zeitpunkt, den Anschluss zu kündigen.
Karzinom

Antworten: 42
Hits: 12.942
24.04.2013 19:47 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


Zitat:
Original von miniversum
Und das lädst du alles mit einer 16000er Leitung runter und nennst es normale Nutzung?


ähm, wir haben hier laut frittenbox ca 180gb im monat mit vdsl50. und dabei läuft nichtmal ein usenet client (memo an mich selbst: astraweb account reaktivieren) oder ähnliches zeug. mit solchen sachen könnte man wohl das komma problemlos um eine stelle nach rechts verschieben... grosses Grinsen
Thema: Wave-Gotik-Treffen 2011 - XX. WGT
Karzinom

Antworten: 36
Hits: 6.506
07.06.2011 20:03 Forum: Veranstaltungen, Konzerte & Festivals


japp, ist noch die alte nummer, rest per pn...
Thema: Wave-Gotik-Treffen 2011 - XX. WGT
Karzinom

Antworten: 36
Hits: 6.506
05.06.2011 22:00 Forum: Veranstaltungen, Konzerte & Festivals


sollte sich machen lassen, auch wenn ich wohl dieses jahr aus o.g. gründen im mittel ein etwas metallischeres wgt haben werd.

empyrium, militia oder poupee fabrikk könnten schnittpunkte im programm sein... zwinkert
Thema: Wave-Gotik-Treffen 2011 - XX. WGT
Karzinom

Antworten: 36
Hits: 6.506
05.06.2011 20:02 Forum: Veranstaltungen, Konzerte & Festivals


...und natürlich kommt sich alles mit allem in die quere, was unsere wg-besatzung so sehen will. an jedem einzelnen tag, an dem wir vorhaben, uns was anzusehen... grosses Grinsen
Thema: Probleme mit Externe WD Festplatte 1 TB
Karzinom

Antworten: 3
Hits: 2.044
03.04.2010 23:01 Forum: Hardware / Software / Technik


definiere 'nicht erkannt'...

wird kein laufwerksbuchstabe zugewiesen oder taucht das ding nicht mal im gerätemanager auf?
Thema: gravenreuth is tot
Karzinom

Antworten: 5
Hits: 1.118
gravenreuth is tot 22.02.2010 21:10 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


...und ich hoffe, dass alle abzocker-anwälte auch zeitnah seinen weg gehen werden, und sich die kugel geben...

seriöse quellen dafür gibts im netz genug...
Thema: Kondomhersteller sollen Größenangaben ändern
Karzinom

Antworten: 20
Hits: 4.847
16.02.2010 23:21 Forum: Schwarzer Humor


is der bart auch 20cm lang? grosses Grinsen
Thema: am 20 Feb. in der Zelle Reutlingen Noir Retrouver
Karzinom

Antworten: 21
Hits: 2.430
16.02.2010 09:40 Forum: Veranstaltungen, Konzerte & Festivals


Zitat:
Original von Obscura Imperia
seh ich das richtig...freitag zoo und samstag zelle?
Könnt ihr bitte mal an mein alter denken geschockt

besser nicht... grosses Grinsen
Thema: Gez
Karzinom

Antworten: 51
Hits: 8.435
25.01.2010 09:41 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


videorecorder ist afair ein empfangsgerät, so lange der tuner funktioniert, dvdplayer definitiv nicht!
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 519 Treffern Seiten (26): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Impressum

disclaimer
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

Style by BBFB.de modified by Ars-Moriendi