Forum Schwarzes Baden-Württemberg

Registrierung Kalender Mitgliederliste Treffen Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Portal Zur Startseite

Forum Schwarzes Baden-Württemberg » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 170 Treffern Seiten (9): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: [Stammtisch] Ortenaukreis [Version 2.0]
Nachtschatten

Antworten: 1.038
Hits: 139.742
29.01.2014 22:51 Forum: Großraum Freiburg und Offenburg


Ich springe mal für die Schattenlady ein, um das zu beantworten. zwinkert
Im Februar haben wir so viel um die Ohren, dass sie keinen Termin findet. Sorry traurig Aber wenn ihr mögt könnt ihr diesmal gern selbst den Stammtisch organisieren.
Thema: Fotokontest einstellen?
Nachtschatten

Antworten: 22
Hits: 10.000
18.03.2013 16:52 Forum: Fotokontest


Zitat:
Original von Raistlin
Und je besser die Kamera, desto besser ist meist auch das Bild.

Streite ich auch nicht ab. Es ist aber nur ein Faktor unter vielen, die ein gutes Foto ausmachen, welche leider oft unter den Tisch gefallen sind.
Thema: Fotokontest einstellen?
Nachtschatten

Antworten: 22
Hits: 10.000
17.03.2013 22:43 Forum: Fotokontest


Zitat:
Original von Falklandfüchsin
Mir macht Fotografieren gerade nicht viel Spaß, da ich nur ne mistige Kamera habe und absolut keine Kohle, um mir etwas gescheites zu kaufen traurig Daher erst mal auch kein Fotokontest für mich.

"Die anderen haben bessere Kameras also mache ich nicht mit" ist eigentlich falsch, aber so wird eben oft bewertet. Gerade aufgrund dieser Fixierung darauf wer die teuerste Kamera genutzt hat empfand ich den Fotokontest ohnehin schon lange als Farce.
Thema: Aufschrei gegen Sexismus
Nachtschatten

Antworten: 105
Hits: 23.202
22.02.2013 20:38 Forum: Gruft


Zitat:
Original von VermissterTraum
...

><((((º>
Thema: Absurdes Fundstück im Zuge der Sexismusdebatte
Nachtschatten

Antworten: 12
Hits: 6.528
05.02.2013 14:18 Forum: Schwarzer Humor


Zitat:
Original von Zimmerit
Zitat:

3. Eine öffentliche Liebeserklärung an "Petra Raab" die sich gewaschen hat


Richtig so - keine Liebeserklärungen an ungewaschene Petras.
(Tut mir Leid, ich konnte nicht widerstehen. Dieser Dualseelen-Quatsch ist sowas für die duale Tonne, das kann ich nicht ernst nehmen...)
Thema: [Stammtisch] Ortenaukreis [Version 2.0]
Nachtschatten

Antworten: 1.038
Hits: 139.742
23.09.2012 20:13 Forum: Großraum Freiburg und Offenburg


Zitat:
Original von lightbringer
Mal ehrlich: ...

Sagt wer? Ah, nicht die Schattenlady. Alles klar - bitte weitergehen, hier gibt es nichts zu sehen...
Thema: Goth Dance MEGAMIX
Nachtschatten

Antworten: 8
Hits: 4.147
31.03.2012 21:51 Forum: Kunst


Hehe, tubedubber ist toll. Die Leute zum Benny Hill-Theme tanzen zu lassen passt einfach so wunderbar. grosses Grinsen
Thema: handy erkennt SD speicherkarte nicht.
Nachtschatten

Antworten: 11
Hits: 5.813
24.06.2011 16:01 Forum: Hardware / Software / Technik


Du kannst ja den Gegentest machen: Eine Speicherkarte, die der Computer erkennt, in's Handy einlegen und schauen ob sie dort erkannt wird.
Thema: Biete 13 qm WG Zimmer in Karlsruhe Durlach
Nachtschatten

Antworten: 3
Hits: 2.280
23.06.2011 16:47 Forum: Marktplatz


So, das Zimmer ist vergeben.
Thema: Biete 13 qm WG Zimmer in Karlsruhe Durlach
Nachtschatten

Antworten: 3
Hits: 2.280
21.06.2011 17:25 Forum: Marktplatz


Unser WG-Zimmer ist immer noch zu haben. Die Eckdaten sind: Zimmer: 13m², Gesamtmiete 246€, Kaution 345€, frei ab 1.7.2011. Wohnung: Voll eingerichtete Küche, großes Bad. Bilder: http://www.dropbox.com/gallery/16697667/1/AuerWG?h=613647
Die Anzeige mit ausführlichen Daten gibt's bei WG-Gesucht.de.
Thema: Biete 13 qm WG Zimmer in Karlsruhe Durlach
Nachtschatten

Antworten: 3
Hits: 2.280
19.05.2011 00:35 Forum: Marktplatz


Einer der Mitbewohner bin übrigens ich. Ich kann das Zimmer nur empfehlen, greift zu. grosses Grinsen
Thema: Welchen Film habt ihr als letztes gesehen [und wie hat er euch gefallen]?
Nachtschatten

Antworten: 1.488
Hits: 157.852
Priest 12.05.2011 02:46 Forum: Film & Fernsehen


Heute Nacht gesehen: Priest, Vorpremiere in 3D.

Ich fand ihn schrecklich mies, und kann nur empfehlen, das Eintrittsgeld zu sparen und in ein paar gute DVDs zu investieren.

Die Welt, in der Priest spielt, ist düsterer Science-Fiction. Die Menschheit lebt zusammengerottet in riesigen Städten, die von kilometerhohen Stahlmauern geschützt werden - die waren einst nötig, um Schutz vor Vampiren zu bieten. Außerhalb der Städte gibt es nur Wüste. Dort ist tote Hose, man findet hier und da ein paar Gesetzlose. Innerhalb der Städte herrscht "die Kirche" als grausames Regime.

Der Film kann sich nicht entscheiden, ob er nun einen futuristischen Thriller, Endzeit-Western (mit Turbinen-Motorrädern statt Pferden) oder "Geistlicher auf Abwegen" darstellen möchte. Hier sollte man, wie gesagt, lieber zu anderen Filmen greifen. Wer den Thriller haben will, sollte Blade Runner schauen. Fans von Endzeit-Western sind mit Mad Max besser bedient, und Equilibrium stellt den Konflikt des Elite-Klerikers, der seiner Kirche viel zu verdanken hat, aber dennoch in immer mehr Zweifel gerät, besser dar.

(Ab hier Spoiler)

Die Geschichte kann ich nur völlig hanebüchenen Unsinn nennen. Eingeführt wird der Film mit einem alternativen Geschichtsverlauf, in dem sich Menschen und Vampire schon immer gegenseitig abschlachteten. Man erhält einen knappen Überblick über die Entwicklung der Menschheit: So werden etwa im Mittelalter Vampire mit Schwertern und Pfeil & Bogen erlegt, in der Neuzeit natürlich mit Maschinengewehren und Artillerie. Offenbar werden sogar Nuklearwaffen eingesetzt, zu Beginn des eigentlichen Films wird darüber gesprochen, dass Ackerland dank nachlassender Strahlung endlich bebaut werden könne. Doch es hilft alles nichts, bis eines Tages die Kirche die Wunderwaffe gegen Vampire entdeckt: PRIESTER! Diese Elitekämpfer schnetzeln, nur mit Messern und Wurfsternen bewaffnet, den Großteil der Vampire nieder und ruckzuck ist die Gefahr gebannt, der Krieg ist vorbei.
Der lahme religiöse Anstrich zieht sich weiter durch den Film. Die Elitekämpfer sind also "Priester", deren Waffen überwiegend die Form von Kreuzen besitzen, und das herrschende Regime heißt "Kirche" und beruft sich auf "Gott" als Führer. Weiter wird darauf nicht eingegangen, Benennungen und Symbolik sind beliebig austauschbar.

Davon abgesehen fallen Lücken groß wie Scheunentore auf: Die verbleibenden Vampire bauen aus dem Nichts eine riesige Armee auf (fällt das nicht auf? Brauchen die etwa kein Blut?), sie fahren mit einem riesigen Zug durch's Land (woher nehmen sie den? Warum bemerkt niemand einen unangemeldet umherfahrenden Zug?), und schlachten sich auf ihrer Reise durch eine Gesetzlosen-Stadt nach der anderen (was benachbarte Gesetzlose und die großen Städte ebenfalls nicht merken). Eine weitere Lücke, gesehen auf imdb.com: Im neuen Haupt-Bau der Vampire (den sie errichteten, bevor sie mit dem Zug losfuhren) züchtete die Vampir-Königin ihre neue Armee heran. Von diesem Bau aus sieht man die Stadt "Jericho" in der Nähe. Trotzdem fahren die Vampire später hunderte von Kilometern per Zug, von Stadt zu Stadt, wobei Jericho die letzte Station ist. Warum sind sie nicht gleich nach Jericho, haben sie erst Urlaub in Italien gemacht?

Ebenso unglaubwürdig sind die Charaktere.
Die Priester sind eindimensionale Kampfmaschinen. Manche erzählen zwar von Alpträumen vom vergangenen großen Vampirkrieg, trauern im echten Leben aber offenbar niemals oder brauchen keine Zeit, um über Verluste zu reflektieren. Einmal Händefalten, und schon ist mit allem abgeschlossen.
Dabei gäbe es genug Konfliktpotenzial bei den Charakteren. Der Grund, warum der Hauptcharakter loszieht ist, dass seine Tochter von den Vampiren entführt wurde. (Und, so erfährt man, wollten sie ihn damit in eine Falle locken.) Sollten die Vampire sie verwandelt haben, müsste der Priester seine eigene Tochter töten - dieser innere Konflikt kommt nie zur Geltung, stattdessen heißt es "Wenn verwandelt, dann töten, Punkt". Weiteres Konfliktpotenzial bestünde zwischen dem lokalen Sheriff und dem Priester: Sheriff und Tochter hatten eine Beziehung. Deshalb schmeckt es dem Sheriff auch nicht besonders, dass sie eventuell getötet werden soll. Dies ist mit einer einzigen Szene, in der der Sheriff seine Waffe auf den Priester richtet aber schon gelöst: "Du wirst sie NICHT töten!" - "Doch, muss halt" - "... ok, muss halt". Derart gefühllos ist man heutzutage nicht einmal mehr in den schlechtesten Action-Streifen.
Der oberste Kirchenrat interessiert sich nicht für eine nahende Bedrohung, typisch klischeehafter, ignoranter Machtapparat. Er wiederholt nur das Mantra "Der Krieg ist lange vorbei", auch knallharte Beweise (wie ein paar abgeschlagene Vampirköpfe) ändern da nichts. Der Priester dürfe nicht losziehen, sonst müsse man ihn exkommunizieren. Eine weitere Ausrede für die Ignoranz ist, dass die Bevölkerung schließlich nicht auf die Idee kommen dürfe, dass die Kirche sie nicht mehr beschützen könne. Richtig, das kann man am allerbesten dadurch belegen, dass man Bedrohungen unter den Teppich kehrt und auf keinen Fall Vorbereitungen trifft, um sie zu bekämpfen.
Der Haupt-Bösewicht ist ebenso wenig tiefgründig und einfach aus Prinzip böse. Einst selbst Priester wurde er in einen Mensch-Vampir-Hybriden verwandelt und findet jetzt, alle Menschen müssen sterben. Und warum will er den Hauptcharakter in eine Falle locken? "Weil wir damals zusammen in eine Falle der Vampire geraten sind, und du hattest versucht mich festzuhalten während zehn Vampire mich in die Tiefe zogen. Du warst nicht zu schwach, du musst mich losgelassen haben, du Arsch!" - an den Haaren herbeigezogen, simple Rache, langweilig.

Zum Schluss noch die Schockeffekte, die man sich besser gespart hätte. Der Sheriff, inzwischen Sidekick des "Helden", hört in der Dunkelheit ein Geräusch hinter sich, dreht sich um und leuchtet mit der Taschenlampe hinterher, aber da ist nichts... dann dreht er sich wieder um, um weiter zu gehen. Na was wird da wohl passieren? Buhu, ein Vampir steht vor ihm, wer hätt's gedacht. An Action hat der Film gerade mal etwas Bullet-Time, einen mittelmäßigen Showdown und ein unspektakuläres Verschwinden des Bösewichts zu bieten.

Alles in allem also: Für die Tonne. Mit eingeschaltetem Hirn kann man nur den Kopf schütteln, ohne Hirn bekommt man weder akzeptablen Action- noch Gruselstreifen.
Thema: Die Piratenpartei
Nachtschatten

Antworten: 55
Hits: 20.157
06.03.2011 18:53 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


Zitat:
Original von GrafKrolock
Die Piratenpartei hat, typisch für eine Kleinpartei der politischen Mitte, ein Problem: So ziemlich alle ihre Programmpunkte finden sich so oder ähnlich auch bei irgendeiner anderen Partei. Nicht bei EINER, aber doch bei allen anderen.
(...) Damit wird es selbst für einen grundsätzlichen Sympathisanten schwer, ein Argument zu finden, ihr die Stimme zu geben. (...) Wir wissen aber, daß es sehr wohl andere Parteien gibt, die man auch wählen kann, je nachdem, was man von den Punkten als am wichtigsten betrachtet.
Die Piratenpartei hat nicht ein einziges Alleinstellungsmerkmal, mit der Ausnahme, irgendwie einer diffusen "Generation Internet" zu entspringen.

Dass sie ihre Punkte so kombinieren, wie es keine andere Partei tut, ist doch auch schon ein Alleinstellungsmerkmal? Wenn mir genau diese Programmpunkte überwiegend zusagen, habe ich nicht die Möglichkeit, fünf Parteien teilweise zu wählen.

Zitat:
Original von GrafKrolock
Und am wichtigsten: Die Piratenpartei hat keine Gegner. Es gibt keinen Grund, sie zu hassen.

Und das soll jetzt etwas Schlechtes sein?

Zitat:
Original von GrafKrolock
Jedermann kann ihre Programmpunkte irgendwie unterschreiben, außer er ist eingefleischter Stalinist. Das heißt aber im Endeffekt, daß sie überflüssig ist.

Selbst wenn (fast) jeder Bürger die Programmpunkte so unterschreiben könnte, heißt das noch lange nicht, dass sie auch so umgesetzt werden. Das ist ja das Wunder der Politik. zwinkert
Thema: Youtube kaputt :( / Brauche Virenschutz
Nachtschatten

Antworten: 6
Hits: 6.556
25.11.2010 13:43 Forum: Hardware / Software / Technik


Zitat:
Original von Leopatra
Nach einem Löschen der gesamten Cookies gehts jetzt wieder V_v
Darauf hätte ich auch früher kommen können. *brumm*
Bin grad nicht in Höchstform.

Edit2: Oh schön. Jetzt ist das Problem wieder da. Mah. <_<

Bei mir ist Youtube ziemlich empfindlich, was Cookies angeht. Wäre interessant zu wissen, ob das bei dir auch das Problem sein könnte. Kannst du denn Videos ansehen, wenn du yt im InPrivate-Modus aufrufst (damit yt keine Cookies setzen kann)?
Thema: Winamp gibt keinen Ton von sich
Nachtschatten

Antworten: 15
Hits: 5.707
04.11.2010 23:01 Forum: Hardware / Software / Technik


Klingt nach einem ziemlich speziellen Problem, ich denke, da solltest du dich an das WinAmp-Forum wenden. Es gibt dort tatsächlich schon einen Thread zu diesem Problem, mit vielen Lösungsansätzen. Ich hoffe, einer davon funktioniert für dich.
Thema: [Stammtisch] Ortenaukreis [Version 2.0]
Nachtschatten

Antworten: 1.038
Hits: 139.742
04.11.2010 22:53 Forum: Großraum Freiburg und Offenburg


Zitat:
Original von cephalgy
Und zwar hab ich mir überlegt, ob wir nicht mal auf so ne UnVerschämt- Party oder so, sprich einen Fetischevent gehen können ?! Nur weiß ich halt nicht, wie da jeder Einzelne von euch dazu steht. Wär cool, wenn ihr hier mal eure Meinung(en) dazu schreibt.

Beim regulären Stammtisch zu einer Fetisch-Veranstaltung zu gehen fände ich seltsam. Ich denke das ist eher was für einen getrennten Ausflug - aber in jedem Fall könnt ihr dabei mit mir nicht rechnen, wie Sylvi schon sagte.
Thema: Stammtisch Offenburg Ausflugsthread
Nachtschatten

Antworten: 79
Hits: 21.616
06.10.2010 18:03 Forum: Großraum Freiburg und Offenburg


Zitat:
Original von dark prince
wäre es nit sinnvoller am 9. den Ausflug zu machen so das man am 23. oder so noch n normales treffen machen kann?

Und was hindert uns daran, den Ausflug am 23. und vorher im Monat einen Stammtisch zu machen?
Thema: Cyberbratzen entdecken neue Wege der Selbstdarstellung (aka "Industrial gegen Kindesmißbrauch")
Nachtschatten

Antworten: 82
Hits: 17.158
RE: Cyberbratzen entdecken neue Wege der Selbstdarstellung (aka"Industrial gegen Kindesmißbrauch") 27.09.2010 06:17 Forum: Schwarzer Humor


Ich bin mir nicht sicher, wie produktiv es ist, "gegen Kindesmissbrauch" zu tanzen - auf Lieder, deren Texte "One, two, three, f*ck me" o.Ä. beinhalten. Vielleicht wollen sie damit schockieren, aber haben sie ihr erklärtes Ziel erreicht, wenn man statt über Kindesmissbrauch eher über ihre unglaublich dämliche Aktion schockiert ist?

Nach dem Durchlesen ihrer Myspace-Seite kommen für meinen Geschmack jedenfalls viel zu viele Fragen auf.
  • Wenn sie schockieren, warum informieren sie nicht auch? Und präsentieren stattdessen gleich auf der Startseite ihre Tänzer?
  • Zitat "Das Thema 'Kindesmissbrauch, ... wird bei uns zusehends totgeschwiegen." - Wirklich? Mir kam es in letzter Zeit so vor, als ob zusehends mehr Missbrauchsfälle bekannt und aufgeklärt würden. Hier wären ein paar harte Fakten gut.
  • "Diese Ziele lassen sich aber nicht überprüfen." - Halte ich für einen hohlen Spruch. Vermutlich sind Erfolge gemeint (oder wie wollen sie ihre Ziele prüfen?) aber falls ihre Aktion etwas nützt könnte sehr wohl beispielsweise die Aufklärungsrate von Missbrauchsfällen nachweisbar steigen.
  • Gesamtkonzept: 1. Zu lauter Mucke in Partyoutfits an öffentlichen Orten tanzen, 2. Banner hochhalten, anscheinend ohne sonst irgendwie die Passanten zu informieren, 3. ???, 4. Die Leute gehen plötzlich offen mit dem Thema um, Opfer melden sich bei den entsprechenden Stellen, alles in Butter?
  • usw.

Ansonsten, puh, keine Ahnung was ich von dieser "Protestaktion" halten soll. Ob hier wohl das Demonstrationsrecht vorgeschoben wird, um sich in der Fußgängerzone mal wieder richtig schön selbst darstellen zu können, weil man in Gothicschuppen nicht mehr krass genug ist? Oder glauben sie das alles doch wirklich selbst? Ich denke, man lässt sie am besten einfach machen, und schaut zu dass man nicht in die selbe Schublade gesteckt wird (siehe "Ihr Musikstil ist kein Industrial", "Cyber'goth' haben mit Gothic nichts gemeinsam", etc). Wenn die Aktion was bringt (was ja wünschenswert ist), um so besser. Wenn sie zum Gespött werden, wär's mir lieber wenn sie andere Subkulturen nicht mit reinziehen.
Thema: Alice im Wunderland (Tim Burton)
Nachtschatten

Antworten: 30
Hits: 8.004
25.03.2010 20:50 Forum: Film & Fernsehen


Ich habe Alice in 3D gesehen. Erstmal schreibe ich etwas allgemeine Kritik, Spoiler kommen später.

Ich finde, Die 3D-Technik wurde nicht sinnvoll eingesetzt. Im Prinzip ist der Film ein gewöhnlicher 2D-Film, nur in 3D gedreht. Z.B. Oben und Avatar haben 3D deutlich besser genutzt. Jedem, der ihn sich im Kino ansehen möchte, rate ich daher in die 2D-Vorstellung zu gehen. Man verpasst nichts, aber zahlt weniger dafür. Davon mal abgesehen war der Film optisch ganz gut.

Und, nun, Disney-typisch ist Alice blond, obwohl sie (soweit mir bekannt) in den Büchern als braunhaarig beschrieben wird. Ich persönlich bin kein Fan solcher Uminterpretierungen.

Der Geschichte ist relativ unspannend. Alice weiß immer, was sie tun muss, Zweifel kommen ihr ziemlich wenige, dafür, dass sie mitten in einer Krisenzeit auftaucht. Sie wird zwar zur Raupe gebracht und hat keine Ahnung, was abgeht, trifft ihre Entscheidungen trotzdem mit überraschender Sicherheit. Und alles was sie anpackt klappt auch.
Das mag unter Anderem auch daran liegen, dass sich auf wundersame Weise die meisten gutartigen Figuren an Alice erinnern können, aber keine einzige der bösen. Das Böse ist ziemlich doof, wenn ich so darüber nachdenke.

Schauspielerisch fand ich den Film übrigens gut. Besonders die rote Königin war super. zwinkert


So, ab hier Spoiler. Ein bisschen.

Am ehesten ist der Film mit dem Spiel "American McGee's Alice" vergleichbar. Wer außer mir kennt es?
Beide Geschichten haben den selben Grundgedanken: Es sind Fortsetzungen der Bücher; Alice ist älter geworden, und kehrt in's Wunderland zurück. Dieses ist düsterer geworden, und muss von Alice gerettet werden.
"Düster" bedeutet in den Geschichten aber jeweils etwas anderes. Im Film hat die böse rote Königin die Herrschaft über das Wunderland an sich gerissen und unterdrückt es nun. Im Spiel herrscht zwar auch die rote Königin, aber die gesamte Welt, inklusive fast aller Figuren haben sich in sehr... pessimistische Versionen verwandelt. Nehmen wir den Hutmacher als Beispiel. Im Film ist er zwar etwas depri, aber im Grunde der Alte. Der Spiel-Hutmacher führt grausige Experimente an der Maus, am März-Hasen, und anderen Lebewesen durch, weil er von der Idee besessen ist, Körperteile durch mechanische Teile zu ersetzen.
Ein anderer wichtiger Unterschied ist, dass sich Alice im Spiel an das Wunderland erinnert, und auch kommentiert, wie stark es sich verändert hat. Sie erkennt auch alle Figuren wieder. Im Film dagegen hat sie keine Erinnerung an frühere Besuche.

Was mich gerade daran stört ist, dass das Wunderland eigentlich die persönliche Traumwelt von Alice ist. So kam es, zumindest meiner Meinung nach, schon immer rüber. Zunächst glaubt Alice im Film dies auch und nimmt z.B. an, dass sie nicht verletzt werden kann, da alles nur ein Traum sei. Jedoch wird sie ziemlich schnell eines besseren belehrt. Gegen Ende hin wird immer klarer, dass das Wunderland eine real existierende, unabhängige Welt ist. Von dieser Uminterpretierung bin ich auch wirklich kein Fan.

Andererseits musste das vielleicht sein, damit die Alice-Heldengeschichte funktioniert. Alice rettet das Wunderland wegen einer Prophezeihung (klingt ein bisschen wie Narnia, nicht wahr?). Wenn ich hier nochmal das Spiel zum Vergleich heranziehe: Dort ist die Welt düster, weil Alice (so halb) den Verstand verloren hat und in einer Irrenanstalt liegt. Sie muss das Wunderland retten, um ihren eigenen Verstand zu retten. Das ergibt, für mich, mehr Sinn.

Nunja, ich will ja nicht beklagen, dass die Geschichte des Films nicht die des Spiels ist. Mir gefallen aber die Änderungen nicht, die Disney vornimmt. Dadurch ist der Film nicht mehr Konsistent zu den anderen Alice-Geschichten, obwohl er eine Fortsetzung sein soll. Es ist auch nicht alles schlecht, siehe messias, dem habe ich nichts hinzuzufügen.
Thema: Chat benutzen
Nachtschatten

Antworten: 34
Hits: 13.607
14.02.2010 08:14 Forum: Support


Zitat:
Original von Blackrose
Gute Idee mit Sonntag, schaffe ich nur (...) heute nicht (...) und nächsten Sonntag nicht (...) den Sonntag darauf auch nicht

Ja, klingt als sei Sonntag genau der richtige Tag .

Zitat:
Original von Blackrose
Hm, also soweit ich weiß, ist da auch seit Jahren keiner mehr zwinkert Früher warens immerhin ein paar Stammuser, aber das hat sich auch verlaufen. Jetzt chatten alle, die sich besser kennen, im ICQ.

Ach so. Und ich dachte schon, das sei, weil ständig der Bot Amok lief, nie jemand da war um ihn zu reparieren, und nie ein Op da war, um ihn oder die anwesenden Trolle in ihre Schranken zu verweisen. So kann man sich irren...

grosses Grinsen
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 170 Treffern Seiten (9): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Impressum

disclaimer
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

Style by BBFB.de modified by Ars-Moriendi