Forum Schwarzes Baden-Württemberg

Registrierung Kalender Mitgliederliste Treffen Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Portal Zur Startseite

Forum Schwarzes Baden-Württemberg » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 38 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »
Autor Beitrag
Thema: Das stille Tschernobyl
blutrünstigesmonster

Antworten: 13
Hits: 12.625
13.02.2008 22:17 Forum: Vergangenes - Diskussion zu historischen Themen


so ist es. Die Schadstoffkonzentrationen nehmen nicht ab, wenn der See zunehmend austrocknet. NUR das Wasser verdunstet... und aufgrund der politischen und finanziellen Situation des Landes fehlen die Mittel, das vorhandene Wasser als (unbedenkliches) Trinkwasser nutzbar zu machen.
Thema: nachhilfe in physik oder chemie gesucht?
blutrünstigesmonster

Antworten: 6
Hits: 4.623
13.02.2008 22:00 Forum: Schule / Studium / Beruf


Hallo,

nach langer Abstinenz melde ich mich mal wieder zu Wort. grosses Grinsen
Stimmt, der Thread ist schon recht alt. Dass ich lange keinen Beitrag geschrieben habe, bedeutet aber nicht automatisch, dass ich nicht reingeschaut hätte.

Also: ich wohne in Pfinztal (bei Karlsruhe, aber schon in Richtung PF).
Ihr könnt es natürlich auch über ICQ versuchen - online bin ich sehr oft.
Nur hab ich - aus beruflichen Gründen - nicht immer Zeit, mich im Forum umzukucken.

Das Angebot steht nach wie vor.

Stuttgart ist vielleicht etwas zu weit (?), aber vielleicht lässt sich doch was machen.

greetz
monster
Thema: [REVIEW] Foren-Treffen, Freitag 16.11.2007
blutrünstigesmonster

Antworten: 49
Hits: 15.495
18.11.2007 14:29 Forum: Treffen & Bekanntschaften


Ja, war richtig gut, obwohl wir ja eher sehr selten dabei sind.
Guen hatte initial die Idee, nach Hause zu fahren - was wir dann auch taten.
ABER: zu Hause haben wir dann festgestellt, dass wir uns eigentlich schnellstens in Schale werfen und in der Kuru auflaufen, weil so eine Gelegenheit selten genug ist.
Gesagt, getan, einen schönen Abend gehabt und am frühen Morgen zuhause gewesen grosses Grinsen
Thema: Beruf im Bereich Umwelt und Energie?
blutrünstigesmonster

Antworten: 5
Hits: 3.870
Beruf im Bereich Umwelt und Energie? 28.10.2007 23:43 Forum: Schule / Studium / Beruf


Ich wollte mal wissen, wer von euch sich beruflich eingehend mit der Thematik Umwelt(schutz) und (regenerative) Energie(n) befasst oder es noch vorhat.
Was denkt ihr über einen solchen Berufszweig und wo seht ihr Chancen für die Zukunft?
Thema: Umwelt
blutrünstigesmonster

Antworten: 5
Hits: 4.996
08.10.2007 15:16 Forum: Wissenschaft, Natur & Umwelt


Der Versuch, nicht allzuviel zu verschwenden ist schon ein großer Schritt, der nicht jedem bewusst ist und der entsprechend auch selten gemacht wird.
Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, Das gilt im positiven wie im negativen.
Schaff Dir ein Bewusstsein und später wirst Du dann auch mehr opfern - sofern Dir die Sache wirklich wichtig ist. Denn: dann hast Du die Gewohnheit, eben etwas umweltfreundlicher zu denken und zu handeln. Die Ansätze sind ja schon da.

Für meinen Teil möchte ich aus aktuellem Anlass noch sagen:
Inzwischen habe ich guten Kontakt zu namhaften Leuten und Firmen, die erneuerbare Energien fördern, konstruieren, installieren und evtl. politische Hindernisse aus dem Weg zu räumen versuchen. Ich sehe genau darin meine berufliche Zukunft und es gibt viel zu tun.
Wer mir dabei helfen will, kann mir jederzeit gern eine pm schreiben.
BITTE: nur ernstgemeinte Beiträge!
Thema: Flohmärkte & CD/DVD Börsen etc.
blutrünstigesmonster

Antworten: 8
Hits: 11.310
17.08.2007 12:29 Forum: Veranstaltungen, Konzerte & Festivals


http://www.marktcom.de/index.php?p=veran...ste&mitte_kat=7

viel spass beim stöbern...
Thema: Nightwish
blutrünstigesmonster

Antworten: 28
Hits: 10.515
17.08.2007 11:58 Forum: Metal / Gothic-Metal / Metalcore / Hardcore / Punkrock


Ja da muss ich doch Chiro und Xtra recht geben.
Allerdings sind es nicht nur die langen episch-langen Lieder, die den Stil unverwechselbar attraktiv machen.
Es wird - wenn gut gemacht - immer eine spürbare emotionale Ebene, damit Energie und insgesamt eine ganz spezielle Atmosphäre davon ausgehen.
Das macht, zumindest für mich - den Reiz aus.
Der Funke ist mit der neuen nicht übergesprungen.

Zur Musik fällt mir noch ein:

Ein (derart markanter) Wechsel der Besetzung bringt auch immer musikalische Veränderungen, die auch die Instrumental - Stücke betreffen wird. Egal wer die Musik schreibt.

Nicht nur die Noten, sondern vor allem die persönliche Interpretation bestimmt die 'Wirkung'.
Bei den Livekonzerten wird sich zeigen, ob die Interpretation des musikalischen Materials - sowohl dem neuen, als auch dem alten - ankommt oder nicht. Das betrifft jeden einzelnen, der auf der Bühne steht.

Klar wirds Leute geben, die die neue Platte kaufen.
Ich gehöre nicht dazu.
Thema: nachhilfe in physik oder chemie gesucht?
blutrünstigesmonster

Antworten: 6
Hits: 4.623
nachhilfe in physik oder chemie gesucht? 15.08.2007 21:56 Forum: Schule / Studium / Beruf


Hallo,

gibt es jemanden, der Nachhilfe sucht in Physik und/oder Chemie?
Ich kann dem abhelfen.

Mein Spektrum in Physik ist so etwa Abiturwissen bis 2./3. Semester, in der Chemie darfs schonmal bis zum Diplom und noch weiter gehen...

NOCH hab ich keinen vollen Terminkalender.


greetz

monster
Thema: Nightwish
blutrünstigesmonster

Antworten: 28
Hits: 10.515
15.08.2007 21:47 Forum: Metal / Gothic-Metal / Metalcore / Hardcore / Punkrock


klar muss man abwarten was noch kommt, aber dieser sich abzeichnende Verlust an Individualität bringt m. E. genau das 'schlechter' mit sich. Ob musikalisch für das ganze Album, wird sich noch zeigen...
Thema: Nightwish
blutrünstigesmonster

Antworten: 28
Hits: 10.515
15.08.2007 21:21 Forum: Metal / Gothic-Metal / Metalcore / Hardcore / Punkrock


Ja, ist schon sehr enttäuschend.
Die (z.T. übereinandergelegten Spuren der) Stimme und die Ausstrahlung passen einfach nicht und wirkt sich negativ auf die ganze Band aus. Ich bin ein großer Fan insbesondere der Century Child und der Once, aber das hier...*hüstel*

Bleibt zu hoffen, dass die Dame sich einen anderen Wirkungskreis sucht.
Thema: Abgeltungssteuer kommt!
blutrünstigesmonster

Antworten: 13
Hits: 5.459
11.08.2007 22:20 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


@Nineberry:
der neue 'canis minor' ist ja richtig niedlich im Vergleich zum 'Vorgängermodell'... grosses Grinsen
Außerdem gefällt mir der $Mensch RICHTIG GUT, also im Vergleich zum €Mensch sehr inflationär...

Zu diesem Artikel gehört auch eine Seite 2 und eine Seite 3. Daher bitte bis zum Ende lesen.

Ich zitiere wörtlich:
'Schon jetzt lassen deutsche Anleger im Vergleich zu US-amerikanischen pro Jahr zwei Prozent Rendite auf der Straße liegen, weiß die DSW aus Studien. Hiesige Anleger investieren nämlich weniger in Aktien und wählen stattdessen weniger rentable Anlageformen. Noch immer ist das Sparbuch der Deutschen liebstes Anlageprodukt, obwohl dessen Verzinsung kaum die Inflation ausgleicht.'

Meine persönliche Frage: warum ist die Informationspolitik in diesem unserem demokratischen freien Land so miserabel???

Ich zitiere weiter:

'Ein Anleger, der 30 Jahre lang monatlich 100 Euro in einen durchschnittlichen Aktienfonds mit acht Prozent Rendite einzahlt, häuft so rund 150000 Euro an, darunter stolze 134000 Euro an Kursgewinnen. Laut BVI, der die Rechnung aufgestellt hat, konnte er sich davon bisher eine monatliche Zusatzrente von 1000 Euro auszahlen lassen, 20 Jahre lang. Künftig bezahlt er allein 32000 Euro Abgeltungsteuer. Danach bleiben noch 770 Euro monatlich, fast ein Viertel weniger.'


Aha, scheint wohl doch zu gehen, dass man mehr bekommt als kaum den Inflationsausgleich. Die acht Prozent sind 8 % p.a.
Meine Frage zu diesem Themenkomplex:
Warum geht nicht jeder hin und legt für 8% Verzinsung an, und zwar bevor die Abgeltungssteuer greift? Denn alles, was vor 2008 im Fonds landet, ist steuerbefreit und wird es bleiben. Da die Diskussion im Moment soweit geht, dass die Spekulationsfrist miteinbezogen werden soll (1 Jahr), sage ich bewußt: vor 2008.


Weitere Anmerkung von mir, es steht aber auch irgendwo im Text: Kirchensteuer und Soli kommt obendrauf. Macht fast 28% (fast, weil die ursprüngliche angelegte Summe nicht versteuert wird, sondern nur der Gewinn).

Zu den bisherigen Beiträgen, für wens am schlimmsten sein wird, möchte ich weitere Zitate anfügen:


'Kleinverdiener trifft die neue Steuer am härtesten.'

Der Titel auf Seite 3 nennt sich so - sicher nicht umsonst.

Siehe obiges Beispiel...

Aber weiter:


'Was viele zudem nicht verstehen: Da propagiert die Regierung, die Bürger müssten sich eigenständig um ihre private Altersvorsorge kümmern, »und nun wirft sie ihnen genau dort Knüppel zwischen die Beine«, sagt DSW-Vertreter Kurz. Anleger nähmen für die Altersvorsorge das Risiko des Kapitalmarktes in Kauf. In Zeiten guter Gewinne würde der Staat einfach mitkassieren. Verlieren würde er selbst bei Kursstürzen nichts. Im Gegensatz zu den Anlegern.'

Anlegen werden die Anleger doch sicher nicht zum Spass. Genau hier kassiert Papa Staat ab, der natürlich ein Maximum bei den in der Zukunft zu erwartenden Aktiengewinnen verdienen will - siehe Rechenbeispiel.

Aber lassen wir den Text mit einem weiteren Zitat sprechen:

'Dabei trifft die Abgeltungsteuer die Kleinsten am härtesten. Anleger mit einem Einkommensteuersatz von unter 25 Prozent zahlen im Vergleich zum heutigen Halbeinkünfteverfahren drauf. '


und schließlich zum Schluss:

»Im Prinzip repräsentieren die Abgeordneten im Bundestag aufs Beste die Gesellschaft«, sagt Aktionärsvertreter Kurz, »die meisten haben wenig Ahnung, was Aktien sind und welchen Nutzen sie für Volkswirtschaft und Altersvorsorge haben.«


Aha, dann haben sie wohl anscheinend einen Nutzen... im Gegensatz zu dem Sparbuch, das der Deutschen liebstes Anlageprodukt ist (welches aber wiederum kaum die Inflation ausgleicht...). Apropos: was sind Aktien und Aktienfonds eigentlich?

Was meint ihr dazu?

Und genau da will der Herr Minister ansetzen.

Ich sags nochmal: bitte genau lesen und dann eure Meinung kundtun. Das Ding ist undurchsichtig und hats in sich...
Thema: Heavy Metal ist nichts für Dumme
blutrünstigesmonster

Antworten: 26
Hits: 7.588
09.08.2007 23:01 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


Also in der Manier 'Gothic Musik ist nichts für Dumme...?'

Da sollte ja eine Beurteilung aus Insidersicht nicht schwerfallen. Siehe 'was für einen Abschluss habt ihr?'...


Ich versuch mir grad Robert Smith als Prime vorzustellen - rein vom äußerlichen...hihihi grosses Grinsen
Obwohl: wer sich in den frühen 80ern den Fischer als Außenminister ausgemalt hätte, wäre später sicher auch überrascht gewesen.


Musik erzeugt Stimmungen und die Art und Intensität, die sie beim Hörer erzeugt, bedeutet ihre Qualität aus seiner persönlichen Sicht.
Umgekehrt leg ich mir andere Musik auf, wenn ich mies drauf bin als wenn ich grad ne saftige Gehaltserhöhung gekriegt habe.
Beides beeinflußt sich gegenseitig und ist zusätzlich vom persönlichen Umfeld des Kandidaten abhängig.
Thema: Umwelt
blutrünstigesmonster

Antworten: 5
Hits: 4.996
08.08.2007 14:17 Forum: Wissenschaft, Natur & Umwelt


Schöne und ehrenhafte Zielsetzungen.
Meiner Meinung nach sind und werden Punkt 2 und 3 die größten Herausforderungen unserer Zukunft.

Ich darf zu meineer Wenigkeit sagen, dass ich ausgebildeter Chemiker bin und im Laufe meiner 'universitären Karriere' mich über allerlei unsinniges und Unsinnige gestolpert bin.
Was mir dabei immer wieder böse aufgestoßen ist, war das mangelnde Bewusstsein der Leute gegenüber dem, was sie vor sich haben - zu entsorgende Chemikalien und/oder andere Verbrauchsgüter nach Praktika etwa - und das Nicht - Wissen derer, die eigentlich damit beauftragt sind, den Abfall zu entsorgen. Ignoranz, Bequemlichkeit und mangelnde(s) Verantwortung(sbewußtsein) gehören zu den Gründen, weshalb vorhandene Regeln nicht beachtet werden. Oft stecken wirtschaftliche Interessen und Geldgier dahinter. Und die Politik arbeitet munter in die Taschen der global player...und die Allgemeinheit erfährt nichts davon.

Warum wird die Kohle jahrelang schlechtgeredet und dann werden neue Braunkohlekraftwerke geplant und gebaut, statt sich Gedanken darüber zu machen. wie die Alternative aussieht? Ist meiner Meinung nach Augenwischerei und sicher eine der Ausnahmen der Förderung und Lenkung seitens des Staates. Hier wird in Wirklichkeit in eine unrentable Energieerzeugung investiert, die bekanntermaßen weder sauber noch rentabel und damit nicht zukunftsorientiert im Sinne dieser 9 Punkte ist.

Warum ist die Besteuerung bei Dieselautos jahrelang nach Ausstoß der Masse an Rußpartikeln (und nicht deren Menge bzw. Größe) erfolgt? Je kleiner die Rußpartikel umso schädlicher für die Umwelt - siehe die ganzen Diskussionen über Feinstaub.
Wenn jemand den Film 'Auf brennendem Eis' gesehen hat und sich an das - zugegeben etwas polemische - Plädoyer von Steven Seagal erinnert, wird sich vielleicht etwas mehr Gedanken machen, wie wir die Weltöffentlichkeit in den Umweltschutz miteinbeziehen müssen.

Frei nach Markus: Der Sprit kostet fast 3Mark 10 - scheiß egal, es wird schon gehn...?
Warum gehen die Autohersteller in Zeiten solcher Spritpreise hin und verkaufen immer mehr neue Geländewagen, Kombis, Kleinbusse etc. die auf 100 km weit mehr verbrauchen als 15 Jahre alte Kadetts, BMWs, Golfs etc.

Wenn jeder einzelne was tut, ist es ein Anfang - aber die Industrie muss unbedingt mitmachen, und zwar im Zuge der Globalisierung weltweit. Sowohl bei der Entwicklung von Alternativen als auch bei aktivem Umweltschutz auf dem Weg dahin. Sonst wird es gnadenlos scheitern.

Die Leute kaufen das, was angeboten wird. Nicht die Nachfrage bestimmt das Angebot. Teilweise stimmt dieser Satz, aber nur deswegen, weil die Macht der Medien es uns vorgauckelt - siehe Werbung.

Ergo: die richtige Informationspolitik auf einem der größten und rentabelsten Märkte der Zukunft. Und: Augen auf, nicht immer der Werbung trauen, weil die glückliche Kuh auf der Weide steht oder die EnBW oder Vattenfall soooviel für die Umwelt tut...
Thema: Heavy Metal ist nichts für Dumme
blutrünstigesmonster

Antworten: 26
Hits: 7.588
08.08.2007 12:28 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


...dann definiert mal, was 'Klassik' und was 'Heavy Metal' ist.
Zwischen Bach und "Name eines gewissen DJs" gibts wohl ebenso große Unterschiede wie etwa zwischen Manowar und Dream Theater...natürlich sind sie jeweils anders. Und welcher Vergleichsmaßstab gilt?
Melodie, Harmonie, Rhythmus, Länge des Musikstücks, Stimme (bei gesungenen Stücken)...?

Klassik und Heavy Metal unterscheiden sich wohl mehr als Äpfel von Birnen...

Übrigens: wer hört denn noch genau hin - sowohl bei Klassischer als auch bei Heavy-Metal-Musik - wenn sie zuhause läuft? Würd mich mal interessieren.

Ich mag diese Pauschalisierungen eh nicht - und die Autoren des erwähnten Artikels wissen garantiert spätestens mit dem, was sich hinter den Begrifflichkeiten verbirgt, kaum was anzufangen.
Thema: Abgeltungssteuer kommt!
blutrünstigesmonster

Antworten: 13
Hits: 5.459
07.08.2007 16:16 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


'Für Anleger bedeutet die Abgeltungsteuer vor allem eins: Ab 2009 müssen alle Zinsen, Dividenden und Kursgewinne aus Aktien- und Fondskäufen pauschal mit 25 Prozent versteuert werden. Anlegerschützer, Opposition und Investmentgesellschaften befürchten das Schlimmste für die Kleinanleger und den deutschen Aktienmarkt.'

ori-Zitat, nachzulesen unter:

http://www.zeit.de/2007/13/Abgeltungssteuer
Thema: Abgeltungssteuer kommt!
blutrünstigesmonster

Antworten: 13
Hits: 5.459
Abgeltungssteuer kommt! 07.08.2007 15:55 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


Die Steuerpolitik unserer Regierung läuft immer mehr aus dem Ruder. Was meint ihr zum neusten Coup: Abgeltungssteuer?
Thema: Was für einen Abschluss habt ihr?
blutrünstigesmonster

Antworten: 161
Hits: 53.098
07.08.2007 15:45 Forum: Schule / Studium / Beruf


@Disharmony:

rrrreessspeeeekt...
Thema: Rauchverbot und die Entwicklung nach der Einführung
blutrünstigesmonster

Antworten: 444
Hits: 68.103
07.08.2007 15:25 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


Letztens im casa wars sehr angenehm und ist mir positiv aufgefallen, dass niemand geraucht hat. Dazu sollte ich sagen: bin selber militanter NR.
Allerdings waren wir in der Kippe am Montag essen und der Wind blies mir die Rauchwolken vom Nachbartisch beim Essen ins Gesicht. Fand ich nicht so dolle...

Im übrigen find ichs bescheuert, dass es bis auf unbestimmt keine bundesweit einheitliche Regelung geben wird...
Thema: Heavy Metal ist nichts für Dumme
blutrünstigesmonster

Antworten: 26
Hits: 7.588
07.08.2007 15:11 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


Wenn ich mir so meine Tonträgersammlung ankuck, ist recht viel Mainstream dabei, Ca. 90% ist Nicht-Klassik mit nem hohen (Schwer)Metall-Anteil. Irgendwann früher an der Uni hab ich aber auch viele viele Leute getroffen, die ebenfalls (Schwer)metall gehört haben - und fast keine, die Klassische Musik hörten.
hm...
Mir fällt die Kategorisierung zunehmend schwerer - angesichts einer 4stelligen Anzahl von Platten, Maxis, CDs, Singles, DVDs...
Mich interessiert dazu eine Frage - neben der schon gestellten, was Heavy Metal eigentlich definiert, und das dürfte mehr sein als 'provokante Musik'... - nämlich: was ist mit den 'Unterprivilegierten' gemeint und sind diese gleichzusetzen mit dumm...?
Thema: Rauchverbot und die Entwicklung nach der Einführung
blutrünstigesmonster

Antworten: 444
Hits: 68.103
25.05.2007 20:10 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


Es gibt angesichts vieler Qualm - Quellen und zunehmender Luftverpestung sicher notwendigere Schritte als gesetzlich das Rauchen in bestimmten Bereichen zu verbieten.

Ich habe früher auch gelegentlich geraucht, es aber seinlassen, und zwar aus diversen Gründen:
1. ich habe früher nicht in aller Tragweite realisiert (oder realisieren wollen?), welche Langzeitschäden durchs Rauchen resultieren.
2. es gibt Genüsse, die weniger kosten und denen ich den Vorzug gebe grosses Grinsen

Insgesamt finde ich das Rauchverbot schon gut, da man als Nichtraucher in geschlossenen Gebäuden/Räumen keine Chance hat, zu entkommen. In geschlossenen Räumen ohne Lüftung ist Passivrauchen meiner Meinung nach ebenso schlimm wie sich selbst ne Fluppe zu genehmigen.

Ich finde die Regelung in Ordnung für Leute, die in der Gastronomie/Kneipen/Discos abendeweise bis tief in die Nacht arbeiten müssen und das in aller schlechter Luft.

Die Umweltbelastung durch Rauchen ist im Verhältnis aber auch diskussionswürdig.
Für diejenigen, die den Grötzinger Tunnel kennen: wenn ich da durchfahre und die 'frische Luft' in vollen Zügen genieße (und ich atme sicher nicht nur CO2 ein...), kann ich wohl auch stattdessen genüßlich eine rauchen und hab noch mehr davon.

Die Industrie trägt dazu bei, dass etwa Atemwegserkrankungen in Millionenmetropolen in China sehr zunehmen. Würde es Sinn machen, bei Smog den Leuten das Rauchen zu verbieten oder sie nur in bestimmten Bereichen rauchen zu lassen?

Unter freiem Himmel soll jeder rauchen dürfen wie er will. Wems nicht paßt, der kann ja weitergehen. Gut wäre allerdings, wenn die Kippen auch im Becher und nicht auf dem Boden landen oder auf den Bürgersteigen vor roten Ampeln.

greetz
monster
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 38 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »

Impressum

disclaimer
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

Style by BBFB.de modified by Ars-Moriendi