Forum Schwarzes Baden-Württemberg

Registrierung Kalender Mitgliederliste Treffen Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Portal Zur Startseite

Forum Schwarzes Baden-Württemberg » Gesellschaft » Aktuelles - Nachrichten & Politik » EU-Beschluss: "Klonfleisch" bald im Kühlregal » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (6): « vorherige 1 [2] 3 4 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen EU-Beschluss: "Klonfleisch" bald im Kühlregal
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Pagan Pagan ist männlich
[ vivere militare est ]

images/avatars/avatar-4910.jpg

Dabei seit: 02.12.2004

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
22. Juni 2009 Das Fleisch von Nachkommen geklonter Tiere kann künftig voraussichtlich auch in der Europäischen Union (EU) angeboten werden. Die EU-Staaten wollen am Montag nicht nur den Weg für den Verkauf von mit Nanotechnologie veränderten Lebensmitteln, sondern auch von Fleisch von direkten Nachkommen von geklonten Tieren freimachen


Hoppalla - die meinen beides.

http://www.faz.net/s/Rub99C3EECA60D84C08...n~Scontent.html

__________________
.SUBACHE [doom / blackmetal / posthardcore] @ facebook

SUBACHE @ bandcamp

23.06.2009 10:40 Pagan ist offline Homepage von Pagan Beiträge von Pagan suchen Nehmen Sie Pagan in Ihre Freundesliste auf
GrafKrolock GrafKrolock ist männlich
Geheimer Meister


images/avatars/avatar-4630.gif

Dabei seit: 05.08.2005

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wo ist der Unterschied im Ergebnis, die Folgegenerationen betreffend, ob ein Tier per Biotechnologie oder per Geschlechtsverkehr geklont wird?
Das heißt im Grunde nur, daß diese Kinder und Kindeskinder genetisch so aufgebaut sind, als ob sie eine Uroma hätten, obwohl es in Wirklichkeit mehrere waren.

Was daran "eklig" oder "nicht essbar" sein sollte, verstehe ich nicht. Schon heute entsteht das Gros der Masttiere nicht durch Poppen, sondern durch künstliche Befruchtung.
23.06.2009 10:47 GrafKrolock ist offline E-Mail an GrafKrolock senden Beiträge von GrafKrolock suchen Nehmen Sie GrafKrolock in Ihre Freundesliste auf
messias messias ist männlich
Der Antimann


images/avatars/avatar-3046.jpg

Dabei seit: 12.12.2004

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

njarrrg.. mal abgesehen davon das Tiere essen ansich schon eklig genug ist:

Zitat:
Ich wüßte nich, wie mich die DNA meines Essens beeinflussen sollte. Möglicherweise erzieht den Viechern irgendwelche Dinge, die für mich ungesund sind - wie jetzt halt auch schon, nur schneller.
Ich weiß das auch nicht und auch sonst niemand diesseits und jenseits des Mississipi. Das ist der Punkt.
Willst du wirklich etwas essen von dem du nicht weißt ob es sich irgendwann mal negativ auf dich auswirkt?

Aber Zigaretten wurden ja auch schon geraucht bevor man wusste das sie Krebs erzeugen warum also aufregen..

Klonen ist alleine schon im Vorgang nicht ausgereift, weltweit überleben nur 9% der geklonten Rinderembryos bei Schweinen sogar nur 1%..
Und die die überleben sind meist krank.
z.B. treten bei geklonten Tieren meistens (!) auf
-ein sehr hohes Gewicht
-Körpergröße jenseits der Norm.
-Fehlbildung der Organe
-Schwierigkeiten beim atmen, stehen oder saugen.
-Störungen der Muskelfunktionen (zB Herzmuskel)
-Lungenversagen
-abnorme Entwicklung von Nieren und Fetleber
Es ist also in den allerwenigsten Fällen ein Abild vom Original.

Vlt gibts ja bal billig (oder teuer in teuren 3 Sterne Restaurants) geklonte Rinder babys zu essen. Mit "leichten"Schäden an Brust und Oberschenkeln.

Mal agesehen davon das die Geburt dieser Kreaturen für das Muttertier sowie für den Klon schon. unglaublich qualvoll sein muss, will jemand sowas wirklich ernsthaft essen?! Gut Chickenwings von Missgebildeten Hühnern werden auch verkauft.

EDIT: Zu den Nachkommen der Klone: hier giilt das selbe man stelle sich vor das diese wenigen überlebenen Nachwuchs erzeugen, es ist sehr fraglich ob nicht ein Großteil dessen schädliches in sich trägt.

__________________


Dieser Beitrag wurde 23 mal editiert, zum letzten Mal von Adam Weishaupt: Heute 11.21

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von messias: 23.06.2009 11:32.

23.06.2009 11:25 messias ist offline E-Mail an messias senden Homepage von messias Beiträge von messias suchen Nehmen Sie messias in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie messias in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von messias anzeigen
GrafKrolock GrafKrolock ist männlich
Geheimer Meister


images/avatars/avatar-4630.gif

Dabei seit: 05.08.2005

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Naja, es ging ja eher darum, gerade die besonders gut funktionierenden Exemplare fortzupflanzen, nicht die verkrüppelten.
Die Frage ist eher, ob man derlei industrielle Massenproduktion überhaupt braucht. Nachdem der typische Deutsche aber vor allem beim Essen spart, wo 99 Cent für 200 g Salami noch "zu teuer" ist, glaube ich nicht wirklich, daß das als Antikaufargument funktioniert.
23.06.2009 11:32 GrafKrolock ist offline E-Mail an GrafKrolock senden Beiträge von GrafKrolock suchen Nehmen Sie GrafKrolock in Ihre Freundesliste auf
messias messias ist männlich
Der Antimann


images/avatars/avatar-3046.jpg

Dabei seit: 12.12.2004

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Naja, es ging ja eher darum, gerade die besonders gut funktionierenden Exemplare fortzupflanzen, nicht die verkrüppelten.
Ok man stelle sich also vor es wird ein Zuchtbulle geklont.
Nach 91 Versuchen ist er da, befruchtet zig Kälber die mit dem Siegel "gezeugt von geklontem Superbullen" verkauft werden.
Niemand weiß ob diese Nachkommen nicht Auswirkungen auf den Menschen haben, es kann ja durchaus sein das das ein dummer Zufall war das das beim 91 Mal geklappt hat und das Tier nun zeugungsfähig ist.
Es könnte ja auch sein das diese Nachkommen dann den gesamten Ertrag des Bauern der den Sohn vom geklonten Superbullen den Bach runter geht weil irgendeine Krankheit erst in der 4. Generation ausbricht.
Wäre natürlich manch einen Tierschützer ein Freudentanz wert...

Wenn ich es mir recht überlege bin ich vlt. doch für "Klonfleisch" vlt. erzeugt das ja mal endlich ne richtige Seuche..
Nicht so wie diese miserablen Vorgänger Pest, AIDS, BSE, Schweinepest und Vogelgrippe..

__________________


Dieser Beitrag wurde 23 mal editiert, zum letzten Mal von Adam Weishaupt: Heute 11.21
23.06.2009 11:49 messias ist offline E-Mail an messias senden Homepage von messias Beiträge von messias suchen Nehmen Sie messias in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie messias in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von messias anzeigen
VigilNoctis VigilNoctis ist weiblich
MODernisierte Irre


images/avatars/avatar-118.jpg

Dabei seit: 19.10.2004

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ok, Klonen funktioniert noch nicht richtig.
Das Schwein könnte zwei Ohren haben oder nur ne halbe Leber oder alles zusammen. Das das moralisch usw. nicht in Ordnung findest, kann ich nachvollziehn - und, wie du schon sagst, ist das ne andere Diskussion.

Ich meine erstmal rein gesundheitlich: Welchen Unterschied macht es, ob mein geklontes Schnitzel drei Ohren hatte oder ob mein gezüchtetes Schwein zu extremer Fettleibigkeit neigt? Wie wirken sich diese, zugegebenermaßen, Mißbildungen auf mich aus?

Ich persönlich glaube nicht, dass Klonen einen anderen Einfluß auf mich hat als normales Züchten. Es geht lediglich schneller.
Das man keine Schweine braucht, die in 99% der Fälle sterben, ist natürlich wahr. Allerdings vermut ich halt, dass man diese Markteinführung braucht, um die Forschung attraktiver zu machen und infolgedessen irgendwann rauszufinden, was eben im Moment noch unbekannt ist.

Und ganz zum Abschluß: von ungefähr 99,9% meiner Lebensmittel hab ich keine Ahnung. Ich weiß nicht, welche Krankheiten ich genau davon kriegen kann. Offensichtlich ist Fast Food irgendwie schlechter als Salat - aber weiß ich ob der gespritzt ist und ich davon sterbe? Ich steck nirgendswo drin.
Deshalb, ja, ich reg mich nicht vorher auf über all die Millionen von negativen Dingen, die die Forschung in den nächsten Jahren aufdecken wird. Ich hör auch jetzt nicht auf zu essen deshalb. Sowohl aufregen als auch nicht-essen ist nämlich auch ziemlich ungesund und auf Dauer tödlich.

Was immer aktuell als Gründe gegen Klonen angebracht wird, ist genau das gleiche für Züchten. Ich kann nix neues finden. Solange man nicht züchten verbieten will, find ich die Diskussion scheinheilig.

__________________



People are more violently opposed to fur than leather because it's safer to harass rich women than motorcycle gangs.

The single biggest problem with communication is the illusion that it has taken place. - George Bernard Shaw

My opinions may have changed, but not the fact that I am right. - Ashleigh Brilliant

Just remember: if the world didn't suck, we'd all fall off.

23.06.2009 11:55 VigilNoctis ist offline E-Mail an VigilNoctis senden Homepage von VigilNoctis Beiträge von VigilNoctis suchen Nehmen Sie VigilNoctis in Ihre Freundesliste auf
messias messias ist männlich
Der Antimann


images/avatars/avatar-3046.jpg

Dabei seit: 12.12.2004

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Ich meine erstmal rein gesundheitlich: Welchen Unterschied macht es, ob mein geklontes Schnitzel drei Ohren hatte oder ob mein gezüchtetes Schwein zu extremer Fettleibigkeit neigt? Wie wirken sich diese, zugegebenermaßen, Mißbildungen auf mich aus?
das macht einen goßen Unterschied.
Bleiben wir mal bei deinem Beispiel mit der halben Leber.
Man kann sich natürlich fragen wofür ein Tier das man später sowieso isst ein GANZE Leber braucht das ist allerdings recht fix erklärt:
Die Leber ist u.a. für die Aussscheidung von Giftstoffen zuständig -> Leber nicht funktoional heißt also das die Stoffe im Körper bleiben und damit auch in deinem Schnitzel.

Zitat:
Ich persönlich glaube nicht, dass Klonen einen anderen Einfluß auf mich hat als normales Züchten.
Ein Glaube ist ja sehr schön aber nichts wonach man elementare Dinge des Überlebens richten sollte. "Ich glaub hinter dieser Tür ist kein Menschenfressender Tiger" hat noch niemandem geholfen. Du sagst ja auch nicht "Ich glaube dieser Mann hat keine Filzläuse"
Zitat:
Und ganz zum Abschluß: von ungefähr 99,9% meiner Lebensmittel hab ich keine Ahnung.
Das ist schlecht, man kann natürlich ausprobieren aber wenn man dann sich doch versehentlich was einfängt ist das natürlich eher weniger toll. Ich verstehe nicht warum immer nur vor geschützem Geschlechtsverkehr die Rede ist. Nahrung dringt doch viel tiefer in den Menschen ein und kann daher auch viel mehr Schaden anrichten.
Zitat:
Ich hör auch jetzt nicht auf zu essen deshalb.
Folgendes Beispiel: Du bekommst 10 Flaschen und dir ird gesagt das in fünf davon Gift ist.. trinkst du nun wahrlos irgendwelche? Ohne evtl zu prüfen was da drin sein könnte? Okay.. alleine das du die Meinung vertritts zeigt mir das es wirklich Leute gibt die Klonfleisch essen würden auch wenn darauf ein Totenkopf als Warnung gedruckt wäre. Naja.. was solls in China isst man ja auch Fugu.

__________________


Dieser Beitrag wurde 23 mal editiert, zum letzten Mal von Adam Weishaupt: Heute 11.21
23.06.2009 12:20 messias ist offline E-Mail an messias senden Homepage von messias Beiträge von messias suchen Nehmen Sie messias in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie messias in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von messias anzeigen
casi casi ist männlich
Großer Auserwählter


images/avatars/avatar-2257.jpg

Dabei seit: 29.05.2006

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ohne Fleisch geht es auch

__________________
Man möchte fort und findet kein Versteck.
Es wäre denn, man ließe sich begraben.
Wohin man blickt, entsteht ein dunkler Fleck.
Man möchte tot sein. Oder Gründe haben.

(Kästner, aus "Traurigkeit, die jeder kennt")
23.06.2009 12:32 casi ist offline E-Mail an casi senden Homepage von casi Beiträge von casi suchen Nehmen Sie casi in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie casi in Ihre Kontaktliste ein
messias messias ist männlich
Der Antimann


images/avatars/avatar-3046.jpg

Dabei seit: 12.12.2004

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Klonen ohne Fleisch?
Alles andere ist zwar richtig aber Off Topic zwinkert

__________________


Dieser Beitrag wurde 23 mal editiert, zum letzten Mal von Adam Weishaupt: Heute 11.21
23.06.2009 12:39 messias ist offline E-Mail an messias senden Homepage von messias Beiträge von messias suchen Nehmen Sie messias in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie messias in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von messias anzeigen
VigilNoctis VigilNoctis ist weiblich
MODernisierte Irre


images/avatars/avatar-118.jpg

Dabei seit: 19.10.2004

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wie oben schon erwähnt habe, hält sich mein Biologiewissen in Grenzen. Deshalb muß ich glauben - wie in so vielen Fachgebieten, derer ich nicht mächtig bin. Ich geh davon aus, dass die meisten anderen Postenden hier auch nur glauben und nicht wissen. Falls nicht, macht euch bemerkbar!

Und wenn man mir glaubhaft versichert, dass es sich um Gift handelt, würde ich wohl tatsächlich auch Abstand nehmen.
Wenn mir aber zwei Leute das genaue Gegenteil sagen, dann muß ich mich aber nunmal für eine Seite entscheiden. Deine hat bis jetzt noch keine guten Argumente an mich rantragen können außer Panikmache.

Weiterhin, wenn da 4 Flaschen Wein im Supermarktregal stehen, geh ich in meiner grenzenlos Naivität erstmal davon aus, dass keine davon Gift enthält - oder jede, jenachdem wie man Wein generell einordnet.

Und ganz final würd ich jetzt gern mal ein Argument für Züchten und gegen Klonen lesen und nicht nur gegen meine womöglich viel zu positive Lebenseinstellung.

__________________



People are more violently opposed to fur than leather because it's safer to harass rich women than motorcycle gangs.

The single biggest problem with communication is the illusion that it has taken place. - George Bernard Shaw

My opinions may have changed, but not the fact that I am right. - Ashleigh Brilliant

Just remember: if the world didn't suck, we'd all fall off.

23.06.2009 12:51 VigilNoctis ist offline E-Mail an VigilNoctis senden Homepage von VigilNoctis Beiträge von VigilNoctis suchen Nehmen Sie VigilNoctis in Ihre Freundesliste auf
Seiten (6): « vorherige 1 [2] 3 4 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Forum Schwarzes Baden-Württemberg » Gesellschaft » Aktuelles - Nachrichten & Politik » EU-Beschluss: "Klonfleisch" bald im Kühlregal

Impressum

disclaimer
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

Style by BBFB.de modified by Ars-Moriendi